Kindergarten GroŖholzhausen
Elternarbeit

Sie ist uns wichtig, weil

singprobe
  • Eltern uns ihr Kind einige Stunden am Tag anvertrauen und es gut betreut haben wollen.
  • Hintergrundinformationen famili√§rer Art die p√§dagogische Arbeit im Kindergarten unterst√ľtzen k√∂nnen.
  • Eltern in praktischer Weise Unterst√ľtzung bieten k√∂nnen und daher dem Personal mehr Zeit f√ľr die Kinder zur Verf√ľgung steht.
  • Arbeitsabl√§ufe und ‚Äďinhalte besser nachvollzogen werden k√∂nnen (Transparenz).

 

Folgende Formen der Elternarbeit werden in unserer Einrichtung praktiziert:

T√ľr ‚Äď und Angelgespr√§che:
Sie entstehen spontan aus Situationen während der Bring- und Abholzeit, sind meist kurz, beinhalten jedoch oft wichtige Infos.

Termin- Elterngespräche:
Sie werden auf Wunsch der Eltern oder der Erzieherin zu einem fest vereinbarten Termin abgehalten. Zentrales Thema ist dabei der Entwicklungsstand des Kindes, sowie möglichen Konfliktsituationen positiv entgegenzuwirken und notwendige Fördermaßnahmen einzuleiten.

Informative Elternarbeit:

Informationstafeln:
Darauf finden sich aktuelle Termine, Ferientermine, Terminliste f√ľr Elterngespr√§che oder auch zur Mittagsbetreuung, sowie Veranstaltungen au√üerhalb der Einrichtung, z.B. die Schuleinschreibung. Wichtiger Bestandteil ist au√üerdem die gemeinsame Dokumentation mit den Kindern, der aktuellen p√§dagogischen Arbeit, am Baum-Wandbild. Nach Abschluss eines Projekts wird alles im Kindergartenordner mit Fotos archiviert. Dieser liegt im Eingangsbereich und kann jederzeit eingesehen werden.

Elternbriefe:
Dabei ist es besonders wichtig, dass diese Informationen alle Eltern erreichen, z. T. mit R√ľckmeldem√∂glichkeit.

Elternumfragen:
Ein wichtiges Instrument der Zusammenarbeit stellt die Elternbefragung dar. Diese kann sowohl als Teilbefragung zu einzelnen Bereichen erfolgen, aber auch als Jahresbefragung, um die Zufriedenheit bzw. Verbesserungsideen ergr√ľnden zu k√∂nnen.

Elternabende:
Zwei feste Termine sind der Informationsabend f√ľr die Eltern der neuen Kinder, sowie der ‚ÄěSchulanf√§nger‚Äú‚ÄďElternabend im letzten Kindergartenjahr. Themenbezogene Elternabende finden je nach Bedarf verteilt √ľber das ganze Jahr statt.

Eltern- und Familienaktionen:

  • Ausfl√ľge (Bergwanderungen, Eiszauber etc.)
  • Gartenrenovierungstage
  • gemeinsame Feste

Elternbeirat:
Laut Kindergartengesetz muss am Anfang des Kindergartenjahres eine Elternvertretung gew√§hlt werden. Diese hat beratende und unterst√ľtzende Funktion, f√∂rdert die Zusammenarbeit zwischen Elternschaft und Kindergartenpersonal und vertritt die Interessen der Eltern beim Tr√§ger, z.B. im Bedarfsfall die Einrichtung einer zus√§tzlichen Gruppe.