Besonderheiten

Unsere Besonderheiten

Unser rhythmischer Tagesablauf vermittelt den Kindern ein Gefühl von Sicherheit.

Die gemeinsame Brotzeit ist für die Kinder Mittelpunkt des Vormittags und gibt ihnen ein Zusammengehörigkeitsgefühl.

Jeden Dienstag gibt es ein warmes Mittagessen, das die Kinder mit uns gemeinsam zubereiten. Jedes Kind ist ca. fünf mal im Jahr in der Kochgruppe. Die Eltern der jeweils fünf „Kochkinder“ bringen die notwendigen Zutaten mit.

Ein wichtiger Bestandteil unserer pädagogischen Arbeit ist in der „Igelgruppe“ nun schon seit September 2009 unsere Fingerpuppe, der Igel Moritz (gespielt von der Kinderpflegerin Marion Meier).

Seit September 2013 wird Igel Moritz von unserer Mimi-Maus in der „Mäusegruppe“ unterstützt (gespielt von der Erzieherin Sophia Ettinger).

Auch neu hinzugekommen ist im September 2019 unser Käferl Bene in der „Käferlgruppe“ gespielt von der Gruppenleitung Lisa Niedermeier.

Das jüngste Mitglied unserer Fingerpuppen ist das Bieberl in der seit September 2023 bestehenden „Bieberlgruppe“ im Feuerwehrhaus. Es wird von der Erzieherin Anna Sanftl gespielt.

Regelmäßige Spaziergänge zum Spielplatz und Erkundungen im Wald und Dorf erweitern zusätzlich den üblichen Bewegungsraum im Garten und wirken unterstützend auf das Umweltverständnis der Kinder.

Einmal wöchentlich ist die Kindergartenbücherei geöffnet.